Optimierung von Drehmoment und Leistung

Der Markt verlangt nach Fahrzeugen mit zunehmend mehr Komfort, optimaler Abstimmung und Unfallsicherheit in Verbindung mit hohem Drehmoment und hoher spezifischer Leistung. Die Anforderung nach hohem Drehmoment bei niedrigen Drehzahlen in Verbindung mit gutem Ansprechverhalten ist auch wichtig, um die Erwartungen der Kunden an die Fahrbarkeit zu erfüllen.

Wichtig dabei sind:

  • Das Ansprechverhalten kann den gleichen Einfluss auf das Fahrerlebnis haben wie der Absolutwert des Drehmoment
  • Auch von kostengünstigen Motoren wird eine gute Fahrbarkeit entwickelt
  • Das optimale Verhältnis von Drehmoment und Leistung kann von Beginn der Entwicklung an ausgelegt werden
  • Kühlung, Schmierung und Strukturmechanik von Hochleistungsmotoren unterscheiden sich von konventionellen Motoren
  • Die Drehmoment- und Leistungscharakteristik bildet einen Teil der Markenidentität eines Fahrzeugs

MAHLE Powertrain weiß was für einen Motor notwendig ist, um hervorragende Werte für Drehmoment und spezifische Leistung und gleichzeitig hervorragende Dauerhaltbarkeit sowie minimalen Kraftstoffverbrauch und Abgasemissionen zu erreichen. Unsere Referenzen zeigen ein breites Spektrum verschiedener Motoren, die als Klassenbeste in ihrem jeweiligen Fahrzeugsegment anerkannt sind.

  • Unsere Historie und Erfahrung bei der Entwicklung klassenführender Hochleistungsmotoren
  • Einsatz des MAHLE Know-Hows für Motorenkomponenten und -systeme
  • Die Verbindung von Engineering mit der Erfahrung in eigener Fertigung und Montage

  • Serienentwicklung von Hochleistungsmotoren als hochdrehende Saugmotoren
  • Serienentwicklung von Hochleistungsmotoren mit Aufladung
  • Erfahrung in der Serienentwicklung von Hochleistungsmotoren in stark beengtem Bauraum
  • Unser erfahrenes Team für Konstruktion und Berechnung hat an der Entwicklung einiger der besten Serienmotoren mitgearbeitet

  • Entwicklungsarbeit von der Leistungsmodifikation bis zur vollständigen Neuentwicklung
  • Auslegung von Saugmotoren und aufgeladenen Motoren
  • Fahrzeugintegration von Motor und Antrieb einschließlich dem Aufbau von Konzept- oder Demonstratorfahrzeugen
  • Konstruktion, Entwicklung, Applikation und Erprobung bis zur Serienfertigung
  • Serienfertigung in kleinen Stückzahlen
  • Benchmarking von Motoren und Fahrzeugen

  • Leistungssimulation von Motor und Fahrzeug
  • Motorprüfstände (stationär, transient, klimatisiert) für alle Motorgrößen
  • Abgasanalyse einschließlich Partikelmessung