MAHLE erweitert Asien-Geschäft

Um die schnell wachsende lokale Nachfrage zu befriedigen

Um die schnell wachsende lokale Nachfrage zu befriedigen, hat der MAHLE Konzern zusammen mit MAHLE Powertrain seine Einrichtungen und Dienste in China erweitert.

Die Fahrzeugherstellung in den asiatischen Ländern hat sich durch die Produktionsverlagerung der asiatischen Automobilhersteller merklich erhöht, sagt MAHLE. Es wird prognostiziert, dass sich die chinesische Fahrzeugproduktion vom heutigen Niveau von etwa 20 Millionen Einheiten (PKW und Nutzfahrzeuge) auf 30 Millionen Einheiten pro Jahr bis 2017 erhöhen wird. Um dieses rasante Wachstum zu unterstützen, hat MAHLE seine bestehenden Forschungs-und Entwicklungszentren in Shanghai erweitert. Die Einrichtungen sind um drei neue Gebäude mit fast 9.000 m2 erweitert worden; zudem wurden zusätzliche Labor-und Büroflächen zu den bestehenden 7.000 m2 hinzugefügt. Wenn diese vollständig in Betrieb genommen sind, wird das R & D-Zentrum vier weitere, brandneue Motortestzellen (somit insgesamt sechs) bieten, so dass MAHLE Powertrain in der Lage sein wird praktisch jeden Automobil-oder schweren Nutzfahrzeugmotor zu testen.