Through the Road Parallel Hybrid

Zur Entwicklung eines „Through-the-Road“-Parallelhybrid-Demonstrators wurden an der Hinterachse eines Standard-Benzinfahrzeugs des C-Segments Radnabenmotoren eingebaut. Die leistungsstarken, unabhängig gesteuerten Elektromotoren funktionieren in Verbindung mit dem herkömmlichen Vorderradantrieb. 

Ziel dieses Projekts ist es, sowohl Leistung als auch Kraftstoffeffizienz des Fahrzeugs durch das Hinzufügen des Hybridsystems zu verbessern. In der gewählten Hybridkonfiguration verfügt das Fahrzeug zudem über einen Allradantrieb.

Die Radnabenmotoren, die auch eine Scheibenbremse und die Leistungselektronik beinhalten, stellen eine innovative Lösung für die Platzprobleme bei Autos dieser Größe dar, denn sie nutzen den verfügbaren Bauraum im Bereich der Räder.

Darüber hinaus bieten die Radnabenmotoren aufgrund der besseren Drehmomentverteilung und der sofortigen und nahtlosen Bereitstellung der Antriebskraft Vorteile in Bezug auf Leistung und Handling. Das wiederum führt zu einem verbesserten Fahrgefühl und zu einer schnelleren Verfügbarkeit des vom Fahrer geforderten Drehmoments.

Seine Leistungsziele erreicht das Fahrzeug problemlos. So kann die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h von 13,9 auf weniger als 7,0 Sekunden gesenkt werden. Die Höchstgeschwindigkeit wird um mehr als 10 % erhöht. Noch bedeutender ist, dass die NEFZ-Verbrauchswerte von 6,4 l auf 1,7 l/100 km und die CO2-Emissionen von 149 auf < 40 g/km reduziert werden können. Darüber hinaus verbessert die Allradfähigkeit des dualen Antriebs das dynamische Verhalten des Fahrzeuges enorm, und das bei allen Straßenbedingungen.

Dieses überzeugende Demonstrationsfahrzeug zeigt die Funktions- und Bauraumvorteile von Radnabenmotoren mit hohem Drehmoment sowie die zusätzlichen Vorteile ihres Einbaus in eine Parallelhybrid-Konfiguration deutlich auf. Außerdem veranschaulicht es die Vorzüge einer rekonfigurierbaren Steuerungsarchitektur. Das von MAHLE Powertrain entwickelte Motorsteuergerät ist so leistungsstark, dass es mit mehreren separaten CAN-Bussen gleichzeitig kommunizieren kann, und bietet eine ideale Plattform für die Entwicklung von Demonstratoren und Nischenfahrzeugen.