Einzylindermotor

Neuer Hochdrehzahl-Kurbeltrieb :

Der Betrieb von Einzylindermotoren für Grundlagenuntersuchungen waren in der Vergangenheit wegen des schwierigen Massenausgleich einer solchen Konfiguration meist auf vergleichsweise niedrige Maximaldrehzahlen begrenzt. Dies erschwert auch die Korrelation von Ergebnissen mit normalen Motoren, die bei höheren Drehzahlen betrieben werden.

Um die Fähigkeit der Testmöglichkeiten weiter zu verbessern, hat MAHLE Powertrain jetzt einen eigenen, voll ausgeglichenen Kurbeltrieb für seinen Einzylindermotor entwickelt. Dessen modulares Design ermöglicht den Betrieb bis zu Drehzahlen von 5000 1/min (Motor mit optischem Zugang) bzw. 8500 1/min (Motor für thermodynamische Untersuchungen). Dies ermöglicht Versuche bei allen repräsentativen Drehzahlen und verbessert darüber hinaus die Genauigkeit von Messungen und Bildaufnahmen bei optischen Versuchen.


Der Hochdrehzahl-Kurbeltrieb kann für einen breiten Einsatzbereich verschiedener Motoren konfiguriert werden und wurde bereits erfolgreich für eine weiter verbesserte Verbrennungsentwicklung von Benzin- und Dieselmotoren mit Direkteinspritzung eingesetzt. Das flexibel anpassbare Design erlaubt z.B. einen schnellen Wechsel von Kolben für Vergleichsuntersuchungen mit verschiedenen Verdichtungsverhältnissen.


Der MAHLE Einzylindermotor mit optischem Brennraumzugang ist ein ideales Werkzeug, um Einspritzungs- und Verbrennungscharakteristika z.B. verschiedener Kraftstoffe im Detail zu untersuchen. Mit diesem Entwicklungswerkzeug hat MAHLE Powertrain bereits umfangreiche Untersuchungen für Kanal- und Direkteinspritzung (Aufnahmen zu Strahlausbildung und Verbrennung) durchgeführt.