MAHLE Zeitalter 2005 bis heute

2005

  • Cosworth Technology wird durch MAHLE von der Audi AG übernommen; Namensänderung zu MAHLE Powertrain erfolgt am 1. Juli

2006

  • Neu konstruierter optischer 1-Zylindermotor zur Untersuchung von variablen Ventiltriebsystemen, zur Verbrennungsentwicklung bei Benzindirekteinspritzung und zu Grundlagenuntersuchungen mit alternativen Kraftstoffen.

2007

  • MAHLE stellt auf der IAA in Frankfurt den Downsizingmotor vor (Hubraum VH = 1,2 l, 3-Zylinder-Reihenmotor, maximale Leistung von 120 kW)

2008

  • Start eines von der britischen Regierung geförderten Projekts zur Verminderung der Reibungsverluste
  • Zusammenarbeit mit Ford und BP
  • Einweihung des neuen Technologiezentrums in Jundiai, in der Nähe von São Paulo, Brasilien

2009

  • Neue Fertigungslinie zur Motorenmontage wird in Northampton in Betrieb genommen

2010

  • Einbau des MAHLE Downsizingmotors in ein Demonstrationsfahrzeug der Mittelklasse
  • Installation einer neuen Fertigungslinie von Zylinderköpfen in Northampton
  • Detaillierte Untersuchungen bezüglich der Verbrennung von Biokraftstoffen innerhalb des MAHLE Downsizing Motors

2011

  • Erfolgreiche Entwicklung und Konstruktion des MAHLE Range Extenders
  • Erstmalige Einführung der MAHLE Flexible ECU
  • Konstruktion und Erprobung eines Stirlingmotors

2012

  • Entwicklung der Zündstrahl-Einspritzung MAHLE Jet Ignition®
  • Präsentation des MAHLE Range Extender Demonstrationsfahrzeugs
  • Erfolgreich abgeschlossener Hochdrehzahl-Kurbelbetrieb für den Einzylindermotor für Grundlagenuntersuchungen
  • Große Eröffnung von MAHLEs erweitertem F&E Technologiezentrums in Shanghai, China

2013

  • Aufstellung einer neuen Ladestation für Elektrofahrzeuge am MAHLE Powertrain Hauptsitz in Northampton
  • Große Eröffnung von MAHLEs technischem F&E Zentrum in Farmington Hills, MI, USA
  • Inbetriebnahme von zwei zusätzlichen Prüfkammern am Technologiezentrum in Shanghai (insgesamt nun 6)